Segelflug

Die Ausbildung

Beginnen kann jeder ab einem Alter von 14 Jahren, wenn der Fliegerarzt die Tauglichkeit bescheinigt. Selbstverständlich ist ein Einstieg im fortgeschrittenen Alter auch kein Problem. Zunächst fliegst du mit einem Fluglehrer im Schulungsdoppelsitzer ASK 21 B. Er wird dir vom hinteren Sitz aus alles erklären und dich nach und nach selbstständiger fliegen lassen.

Wenn du alles beherrschst, meist nach ca. 60 – 80 Starts, wird es Zeit für deinen ersten Alleinflug. Dies ist für alle immer ein sehr spannender Moment, denn ab hier beginnt zugleich ein neuer Abschnitt in der Ausbildung. Von nun an sammelt man Alleinflugerfahrung auf anderen Flugzeugtypen. Du wirst umgeschult auf die LS4-b Neo, ein einsitziges Segelflugzeug. Bald kommen weitere Flugzeugtypen hinzu, zum Beispiel die DG 300 WL oder der Standard Cirrus.

Die praktische Ausbildung wird durch eine Prüfung und einen 50km Zielüberlandflug abgerundet. Hier musst du dein gesamtes gelerntes fliegerisches Wissen anwenden. Bei Erfolg darf man nun eigenverantwortlich Fliegen und Passagiere mitnehmen. Die theoretische Ausbildung darf natürlich nicht fehlen. Sie findet immer in den Wintermonaten statt und wird durch eine Prüfung beim Regierungspräsidium Karlsruhe bescheinigt. Nach Scheinerhalt kannst du dich auf unseren Hochleistungs-Doppelsitzer, die DG 1001 T, und den Discus 2cT einweisen lassen.

Das Finanzielle

Fliegen ist nicht so teuer, wie alle denken. Da wir Kleinigkeiten an den Fliegern selbst reparieren und diese selbstständig warten, fallen dafür kaum Kosten an. Das Fliegen im FSV Karlsruhe ist daher auch sehr preiswert. Jährlich müssen ca. 40-50 Baustunden in unserer eigenen Werkstatt absolviert werden. Über die gesamte Flugsaison gerechnet sollten Jugendliche durchschnittlich mit ca. 66 Euro und Erwachsene mit ca. 84 Euro im Monat rechnen. Darin enthalten sind Vereinsbeiträge, Versicherungspauschalen und die Flugkosten. Details können der Gebührenordnung entnommen werden. Wenn du dir noch nicht sicher bist, ob du wirklich in den Verein eintreten möchtest, bieten wir dir auch einen Schnupperkurs an.

Was, wo, wie und wann?

Geflogen wird das ganze Jahr jeden Sonntag ab 10 Uhr und zwischen März und September zusätzlich auch samstags ab 10 Uhr. Treffpunkt zum Briefing vor dem Flugbetrieb ist immer vor dem Vereinsheim auf dem Segelfluggelände Rheinstetten. Flugschüler melden sich zum Flugbetrieb am Wochenende an. Den dazu benötigten Benutzernamen bekommt ihr nach eurer Anmeldung bei unserem Webmaster.
In fast allen Schulferien finden Fluglager statt, die sehr nützlich sind, um in deiner Flugausbildung schnell voran zu kommen. Diese finden mal auf dem heimischen und mal auf einem fremden Flugplatz statt. Um den Flugzeug- und Gerätepark auf bestem technischen Stand zu halten, findet freitags und dienstags ab ca. 18 Uhr in unserer Werkstatt auf dem Segelfluggelände Rheinstetten der Werkstattabend statt. Dies ist eine ideale Möglichkeit vieles über Flugzeuge und deren Aufbau zu lernen und sich im Verein zu engagieren. Belohnt wird das mit sogenannten Baustunden.

Wie melde ich mich an und was benötige ich?

Bitte überreiche das Anmeldeformular ausgefüllt und unterschrieben unserem 1. Vorsitzenden Roland Helfer. Wichtig ist, dass bei minderjährigen Fluganwärtern beide Erziehungsberechtigte ihre Zustimmung bescheinigen und unterschreiben. Von unserem Ausbildungsleiter Klaus Wegmann-Merseburger bekommst du ein Flugbuch und einen Ausbildungsnachweis ausgehändigt. Hierin werden alle Flüge und Ausbildungsziele festgehalten. Als Lektüre empfiehlt sich das Buch „Flug ohne Motor“ von Winfried Kassera, welches auch als Grundlage der theoretischen Ausbildung herangezogen wird. An Flugtagen solltest du dir stets genug zum Trinken und ausreichend zum Essen einpacken. Eine Sonnenbrille mit UV-Schutz und eine Kopfbedeckung sind zusätzlich an warmen, sonnigen Tagen unabdingbar. Werde jetzt Segelflugpilot und melde dich an! Hier findest du das Anmeldeformular und die Preisliste:

Preisliste Anmeldeformular Infomappe

Noch unentschlossen?

Wir bieten auch unverbindliche Schupperkurse an. Im Schnupperkurs kannst du für dich herausfinden, ob Segelfliegen das Richtige für dich ist. Hier schlüpfst du für eine bestimmte Zeit in die Rolle des Flugschülers und nimmst am regulären Flugbetrieb teil. Nach dem Ablauf dieser Zeit kannst du dich entscheiden, ob du im Verein Mitglied werden und weiterfliegen möchtest oder auch nicht.

Anmeldeformular Schnuppekurs